Portwein geöffnet haltbar

Portwein geöffnet haltbar
Portwein geöffnet haltbar

Immer wieder wird uns die Frage gestellt, wie lange Portwein geöffnet haltbar ist.

Wer im Netz ein wenig stöbert, wird bald feststellen, dass die Antworten in ihrer Gesamtheit noch wesentlich verwirrender sein können.

Das Spektrum, wie lange Portwein geöffnet haltbar sein könnte, reicht von maximal 24 Stunden bis hin zu zehn, zwölf Monaten.

Das macht es auf den ersten Blick schwer zu wissen, wie lange Portwein nun geöffnet haltbar ist.

Wir haben nachfolgend die Antwort für Sie erstellt, wie lange Portwein geöffnet haltbar ist.

Die Qualität von Portwein gibt zunächst wenig Aufschluss, wie lange dieser geöffnet haltbar ist

Wie Sie als Portwein-Kenner sicherlich wissen, gibt es zahlreiche Unterscheidungen, die von ruby über tawny bis hin zu vintage reichen.

Diese beziehen sich zunächst aber nur auf die Qualität, nicht konkret auf den Herstellungsprozess.

Beim Herstellungsprozess können Portweine vor allem nach folgenden Gärverfahren unterschieden werden:

  • in der Flasche
  • in Pipen (kleine Holzfässer)
  • in großen Tanks (Stahl oder Holz)

Der Herstellungsprozess definiert die spätere Haltbarkeit nach der Flaschenöffnung

Die Reifung in der Flasche erfolgt völlig luftdicht, in den großen Fässern und Tanks nahezu luftdicht.

In den Pipen dagegen kommt der Portwein auch mit Luft in Kontakt.

Wie andere Stoffe oxidiert auch Wein bei Kontakt zur Luft.

Daraus folgert, dass Portweine, die in Pipen gelagert und dann unmittelbar vor dem Verkauf in Flaschen abgefüllt werden, nach dem Öffnen nicht mehr sonderlich luftempfindlich sind.

Je weniger ein Portwein während der Herstellung oxidieren konnte …

Die luftdichte Reifung in Flaschen und den großen Tanks bringt den Portwein jedoch nach dem Öffnen zum Oxidieren.

Damit verändert sich auch der Geschmack.

Daraus lassen sich folgende Schlüsse ziehen, wie lange Sie Portwein nach dem Öffnen tatsächlich lagern können.

Insbesondere flaschengereifte Portweine sollten in der Tat binnen 24 Stunden verzehrt werden, da die Oxidation den Geschmack nicht unbedingt positiv beeinflusst.

Den in den großen Tanks gelagerten Portwein können Sie dagegen einige Wochen lagern, ohne dass sich geschmackliche Nachteile einstellen.

… desto kürzer die Lagerung offener Flaschen

Portweine, die ausschließlich in Pipen gereift sind, können Sie dagegen durchaus über Monate geöffnet lagern, da die Oxidation bereits Bestandteil des „originalen“ Geschmacks ist.

Natürlich wird auch ein solcher Portwein im Lauf der Zeit in Geschmack und Aroma abflachen.

Aber selbst dann sollten Sie einen solchen Portwein nicht einfach entsorgen, den für Rezepte, für die Portwein benötigt wird, eignet sich ein über viele Monate geöffnet gelagerter Portwein allemal.

Wichtig ist nur, dass er während dieser Zeit kühl und dunkel gelagert wird.

*Bei den Links zu Amazon handelt es ich um Affiliate Links. Wenn Sie über diesen Link zu Amazon etwas kaufen sollten, bekommen wir über Amazon eine Provision gutgeschrieben. Für Sie ändert sich dadurch nichts. Sie unterstützen damit unsere Portwein Ratgeber Seite.