Portwein Jahrgang 1972

Der Ruf von Jahrgangs-Portweinen kann sich im Lauf der Jahre deutlich verändern bzw. verbessern

Portwein Jahrgang 1972 – Die Qualität eines Weines hängt von vielen Faktoren ab.

Witterung, Lage, Rebsorte, Zeitpunkt der Lese.

Aber auch, wie der Wein hergestellt und dann vor allem gelagert wurde.

Portwein Jahrgang 1972 - Portweinkiste - Portwein 1972
Portwein Jahrgang 1972 – Portweinkiste – Portwein 1972

Daraus resultiert dann gerade bei Portweinen mit großen zeitlichen Abstand eine weitere Bewertung, die nicht zwingend so erstklassig ausfallen muss wie zur Zeit der Herstellung.

Ein durchweg problematisches Jahr war auch für Portweine 1972.

Allerdings ist das nur mit teilweiser Aussagekraft.

So hatten zum Beispiel Portweine aus 1970 noch bis zur Jahrtausendwende einen eher durchwachsenen Ruf.

Inzwischen ist dieser Port ausgesprochen gefragt.

Es ist die Art und Weise der Herstellung und dann vor allem der Lagerung, die auch die Qualität des Portweins weit entfernt in der Zukunft beeinflusst.

Da bereits das Wetter 1972 nicht wirklich beeindruckte, ist auch der Jahrgang entsprechend durchwachsen ausgefallen.

Übrigens ein Jahr, in dem auch andere Weingüter in anderen klassischen Weinregionen in Europa betroffen sind.

Portwein Jahrgang 1972: Kein Vintage Jahr, aber sehr gute LBV und Colheita Ports

Aus 1972 gibt es vor allem LBV Portweine und natürlich Colheita.

Von den richtigen Herstellern ergeben die Colheitas durchaus einen angenehmen und ansprechenden Portwein.

Das hat dazu geführt, dass gute Portweine aus 1972 zwar durchaus ihren Preis haben.

Jedoch ist der Preisbereich nicht zu hoch, sodass diejenigen, die einen eher günstigen Portwein bevorzugen, durchaus im 1972er Jahrgang fündig werden und dennoch einen sehr guten Portwein erstehen.

Allerdings sollte dafür etwas Hintergrundwissen vorhanden sein.

Außerdem berichten natürlich auch andere Liebhaber von Portwein über ihre Erfahrungen über Portweine eines bestimmten Anbieters.

Letztendlich definiert sich so dann auch der jeweilige Preis.

Bei seriösen Anbietern von Portweinen können Sie anhand des Preises schnell auch die Qualität einschätzen.

Letztendlich entscheidet Ihr persönlicher Geschmack bei einem 1972er Portwein

Dabei muss es bei einem günstigen Port nichts zwangsweise ein eher schlechter Wein sein.

Im Gegenteil – denn hier entscheidet letztendlich der individuelle Geschmack.

Ein Jahrgang kann einen Jahrhundert-Vintage hervorgebracht haben.

Portwein Jahrgang 1972 – Wer aber eher einen Colheita oder LBV bevorzugt, wird daran wesentlich mehr Freude finden.