Portwein zu welchem Essen

Portwein zu welchem Essen
Gegrillte Lammsteaks mit Portwein Sauce und Kartoffeln

Portwein ist ein Genuss.

Aber ein solcher, der zu Hauptspeisen selten getrunken wird.

Bei Hauptgerichten ist Portwein eher Bestandteil der zubereiteten Speisen.

Dennoch kann er natürlich auch zu Hauptspeisen getrunken werden.

Dazu lässt sich Portwein auch saisonal je nach Farbe gut auswählen.

Hier haben wir für Sie zusammengefasst, wann Sie Portwein trinken sollten und vor allem welchen.

Roter und weißer Portwein – vom Aperitif bis zum Digestif

Portwein zu welchem Essen - Portwein mit Früchten
Portwein mit Melone & Schinken

Portwein gibt es rot und weiß.

Der rote Port ist fruchtig süß, der weiße Portwein dagegen mehr erfrischend.

Damit wird der weiße Port eher als Aperitif gewählt, kann aber durchaus auch als Digestif getrunken werden.

Vor dem Essen wird er gut gekühlt und mit einem Spritzer Zitronensaft serviert.

Natürlich kann er in derselben Weise auch nach einem exquisiten Essen getrunken werden, dann aber vorzugsweise an heißen Sommertagen.

Mit Mandeln und Oliven ist er ebenso zu empfehlen, außerdem eine herrliche Kombination mit Tonic Water.

Oder als kleine Vorspeise mit Melone und Schinken in einem Glas serviert.

Geschmackvolle, gelungene Kreationen mit Portwein

Portwein zu welchem Essen - Portweinsauce
Haute cuisine, gegrillte Lammsteaks mit einer Portwein Sauce und Kartoffelkugeln

Der rote Portwein dagegen wird oft auch in einer Kombination als Nachspeise gereicht.

Erdbeeren werden dazu gewaschen, leicht gezuckert und in Schälchen gefüllt.

Dann werden sie mit rotem Portwein übergossen und für wenigstens eine halbe Stunde zum Ziehen in den Kühlschrank gestellt.

Bei Hauptspeisen ist Portwein eher eine Zutat als das dazu gereichte Getränk.

Jedoch können Sie Port dennoch zu Hauptgerichten trinken.

Es ist ungewöhnlich, aber machbar.

Portwein zu Hauptgerichten und je nach Jahreszeit

Portwein zu welchem Essen
Banane mit Speck angebraten auf Portwein Sauce

Als Zutat für Speisen gilt dasselbe wie beim Trinken zu Hauptgerichten: roter Portwein für dunkles Fleisch wie Wild oder Rind, weißer Portwein zu hellem Fleisch wie Schwein oder Geflügel.

Daneben ist Portwein, unabhängig von der Coleur, aber auch für einen wohligen Winterabend im Kreise der Familie ein gelungenes und süffiges Getränk.

Dann aber ebenfalls eher roter Port.

Im Sommer, in einer lauen Nacht auf der Terrasse oder dem Balkon ist der erfrischende weiße Portwein dagegen interessant.