Portwein kühlen

Portwein kühlen
Portwein kühlen

Portwein ist ein Likörwein, den es wie reguläre Weine ebenfalls als rote und weiße Ports gibt.

Daher sind auch die Trinktemperaturen von Portweinen denen herkömmlicher Weine sehr ähnlich.

Weiße Portweine sollten kühler getrunken werden als rote Ports.

Dennoch ist die weit verbreitete Ansicht, roten Portwein zimmerwarm zu trinken, nicht ganz zutreffend.

Portwein kühlen – Grundsätzlich können Sie jeden Portwein kühlen, nur eben unterschiedlich stark.

Weißen Portwein auf rund 10 Grad kühlen

Einer der wichtigsten Unterschiede zwischen roten und weißen Weinen ist die Trinktemperatur.

Weiße Weine werden deutlich kälter getrunken als rote Weine.

So kann es durchaus passieren, dass Weißwein gekühlt aus dem Kühlschrank um die drei bis fünf Grad getrunken wird.

Jedoch wären auch hier acht bis zehn Grad eher angemessen.

Zehn Grad ist auch die Temperatur, auf die weißer Portwein (White Port) gekühlt werden sollte.

Dann kann der Port seinen Geschmack voll entfalten und führt zu einem einzigartigen Sinnesgenuss auf der Zunge.

Beim roten Portwein ist dagegen immer wieder zu lesen, dass dieser zimmerwarm getrunken werden sollte.

Die optimale Trinkkultur für roten Port sollte man „englisch“ betrachten

Dabei wird jedoch oft die Historie von Portwein Kultur und Portwein Traditionen vergessen.

So ist es weitläufig bekannt, dass sich Portwein insbesondere auf den Britischen Inseln einer enormen Popularität erfreut.

Es waren auch die Engländer, die Portweine in den letzten Jahrhunderten intensiv importieren und die Herstellungsprozeduren erheblich forcierten.

Daher sollte die Trinktemperatur „zimmerwarm“ eher unter englischen Aspekten betrachtet werden.

Aufgrund des Klimas sind in England Zimmertemperaturen um die 18 Grad Celsius über die Jahrhunderte üblich gewesen.

Entsprechend bezieht sich zimmerwarm auf eine Temperatur um die 18 Grad.

Kühlen Sie roten Port durchaus auf 18 Grad herunter

Bei uns in Deutschland beträgt die Zimmertemperatur jedoch oft zwischen 20 und 22 Grad, ist also leicht höher als in England – zumindest heute.

Daher sollten Sie auch roten Portwein auf 18 Grad kühlen.

Dieses Kühlen vom Portwein ist übrigens an heißen Tagen oder im Urlaub in mediterranem oder tropischem Umfeld bei herkömmlichen Rotweinen normal.

Je wärmer ein Wein wird, umso intensiver wird der Alkohol den Geschmack dominieren.

Und beim Portwein mit einem Alkoholgehalt um die 20 Prozent kann dieser dann durchaus unangenehm in den Vordergrund treten.

Um die 18 Grad kann Port dagegen sein Geschmackserlebnis am besten entfalten.